Weihnachtsbasar 2018

Weihnachtsbasar der Realschule Syke

 K640 DSC08117    K640 DSC08121

Die Besucher des diesjährigen Weihnachstbasars konnten mit Erbsen in Reagenzgläsern abstimmen, für welche Organisation der Erlös der Veranstaltung verwendet werden soll. Gewonnen hatte der  Verein  „Sonnenkinderprojekt Namibia e.V.“ und  Herr Arthur Rohlfing von ebendiesem Verein  war am vergangenen Mittwoch sichtlich gerührt, als ihm nach der Auszählung aller Einnahmen  2715 Euro von Herrn Rosenwinkel überreicht wurde.

 K640 DSC08317    K640 DSC08324

Für ihn sei es nämlich keineswegs eine alltäglich hohe Spendensumme. Sie ermögliche zum Beispiel 1 Jahr lang jedem Schüler und jeder Schülerin der insgesamt 8 vom Verein unterstützten Schulen eine warme Mahlzeit pro Tag.
Der 2003 gegründete und ausschließlich ehrenamtlich geführte Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Mädchen und Jungen an den Schulen in Namibia zu unterstützen und zu fördern.  Begonnen hatte alles damit, so Rohlfing, dass ihm entsetzt zu Ohren gekommen sei, dass eine Schule in Namibia mit 600 Schülern aus finanziellem Mangel geschlossen werden sollte, dabei seien doch lediglich 15 Euro pro Monat nötig gewesen,  um jene Schule zu erhalten. Kurzerhand sei der Verein gegründet worden, der heute in Zusammenarbeit mit der namibischen Regierung und der deutschen Botschaft in Windhoek schon 3 weiterführende Schulen und 5 Grundschulen unterstütze, Lehrlingswerkstätten fördere, sowie namibisch-deutsche Patenschaften vermittele.

 K640 DSC08129    K640 DSC08168

Ungefähr 85 % der Schulkinder hätten keine Eltern mehr, so Rohlfing. Von daher seien die Pateneltern aus Deutschland häufig wichtige Bezugspersonen und der regelmäßige Schulbesuch für die Kinder grundlegend, um ein strukturiertes Leben führen zu können. In Europa fast unvorstellbar, aber in Namibia Normalität: Schulferien seien aus diesem Grund bei den dortigen Kindern eher unbeliebt. Herr Rohlfing dankte ganz besonders den mehr 500 Schülerinnen und Schülern der Realschule, die sich beim Weihnachtsbasar engagiert hatten – am 30. November, knapp 3 Wochen vor den hierzulande äußerst beliebten Weihnachtsferien. An über 20 Verkaufsständen wurde Weihnachtliches angeboten: Sowohl Essbares wie Crêpes, Weihnachtsmandeln, Waffeln, Lollis und Zuckerwatte als auch Dekoratives wie Faltsterne und Holzspielzeug.

 K640 DSC08223    K640 DSC08228
 K640 DSC08276    K640 DSC08293
 K640 IMG 6756    K640 IMG 6759

Unterhaltsame Musik der Schülerband, Tanzvorführungen und Klassisches wie Kaffee und Kuchen vom Förderverein durften dabei ebensowenig fehlen wie eine Tombola, die sich zusammen mit der im Außenbereich angebotenen Grillbratwurst als absoluter Renner erwies. Zum ersten Mal dabei: ein Loungebereich mit alkoholfreien Cocktails und einen Lichterweg zur gegenüber liegenden Erlenschule. Diese veranstaltete ebenfalls einen Weihnachtsbasar und auf diese Weise konnte nicht nur der Weg dorthin besser gefunden, sondern auch die Verbundenheit durch die seit 2017 bestehende Kooperation visualisiert werden.

K640 DSC08188